Spielmannszug Osterhofen beim Musikfest in Winzer mit Marsch- und Konzertmusik aktiv

Osterhofen (kök) Sambamusik vom Spielmannszug Osterhofen hörten die Besucher beim Volksfest in Winzer am vergangenen Sonntag in der Marktgemeinde im Festzelt. Vormittags fand der Festzug nach dem Festgottesdienst statt, dabei spielte der Musikzug der Kolpingsfamilie noch traditionelle Marschmusik, aber nachmittags „ging die Post ab“.

Der Spielmannszug Schwarzach gab ein kleines Standkonzert vor dem Festzelt in Winzer. Drei befreundete Musikkapellen gaben dann ihre Visitenkarte beim Musikverein Winzer anlässlich des 25-jährigen Jubiläums ab, bevor der Spielmannszug Osterhofen an der Reihe war. Die vielen Proben der letzten Wochen hatten sich gelohnt, denn der musikalische Leiter des Spielmannszuges aus der Herzogstadt, Wolfram Zacher, hatte die Spieler- und Spielerinnen angeleitet, um neue Konzertstücke einzustudieren. Für die Darbietung mit Samba-Rhythmen erhielt das Ensemble viel Applaus. Gegen Mittag beim Festzug durch die Straßen von Winzer ließ sich die Sonne nicht blicken, aber es blieb trocken. Schweißtreibend war es am späten Nachmittag im Festzelt, als es zunehmend schwül und warm wurde. Richtig eingeheizt hat der Spielmannszug zusätzlich mit den Stücken „Samba de Janeiro“, „Junger Adler“, „Walking on Sunshine“, „Go West“, „Eye oft he Tiger“ und anderen Stücken. In der Sommerpause finden zwar keine Musikproben statt, aber der Spielmannszug befindet sich nicht komplett im Ferienmodus. Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag (5. August) beim Jubiläum der Feuerwehr Osterhofen. Früh morgens werden die Vereine musikalisch „abgeholt“ und es folgt der Kirchenzug zur Lourdes Kapelle und danach gibt es einen Festzug zurück zum Festplatz an der Markus-Stöger-Halle.

Nach diesem „Heimspiel“ steht der Volksfestfestzug in Vilshofen (am 19. August) an, sowie die Fahnenweihe der Feuerwehr Wallerdorf am 9. September. Die Gesamtmusikstunden beginnen nach den Ferien am 14. September wieder zur gewohnten Zeit. Wer Interesse am Spielmannszug hat, kann dann gerne jeweils um 18 Uhr jeden Freitag bei den Übungsstunden vorbeischauen. Informationen werden auch gerne telefonisch erteilt (Sabine Hilkinger: 09932 90492).

 

> zum kompletten Presseartikel